Fall- und Teamsupervision

Supervision als Methode richtet sich vorrangig an Menschen in helfenden, beraterischen oder therapeutischen Berufen und Institutionen. Hauptamtliches, nebenberufliches oder ehrenamtliches Engagement bedeutet hier Arbeit in Beziehung mit und für Menschen. Diese Arbeit ist oftmals sehr erfüllend, bedeutet für den Einzelnen und die Institution viel Verantwortung. Ein wichtiges Qualitätsmerkmal professioneller psychosozialer Arbeit ist Supervision für die Mitarbeitenden. Ziele von Supervision sind unter anderem die Optimierung der eigenen Tätigkeit, die Verbesserung von Kooperation und Beziehungen, Entlastung und Burnout-Prophylaxe.

Als ausgebildeter und von verschiedenen Fachgesellschaften anerkannter Supervisor (Berufsverband Dt. Psychologinnen und Psychologen, Dt. Gesellschaft für Verhaltenstherapie) führe ich Einzel-, Team- und Gruppensupervision zur Bearbeitung von Fällen und herausfordernden beruflichen Situationen mit Klienten, Patienten oder Kunden, aber auch Supervision von Teams und Organisationen durch.
 
In Einzel- oder Gruppensupervision hilft Supervision Ihnen bei der Klärung und Bewältigung von Belastungen und Anforderungen, die bei der Ausübung eines helfenden Berufes oder Ehrenamtes entstehen.
 
Supervision kann inhaltlich als Fallsupervision, Teamsupervision oder als Kombination aus beidem stattfinden. In der Fallsupervision steht die Arbeit mit Klienten, Patienten oder Kunden im Vordergrund, bei der Teamsupervision mit Kollegen werden die Aspekte guter Zusammenarbeit im Team und in der Organisation fokussiert.
 
Supervision ermöglicht Ihnen, neue Perspektiven einzunehmen, komplexe Problemstellungen zu klären, neue Wege aus einer Sackgasse zu finden oder den eingeschlagenen Weg konsequenter und selbstbewusster weiterzugehen. Aufgabe von Supervision ist auch, Grenzen des Engagements achtsamer wahrzunehmen und auf die eigenen Kräfte konsequenter zu achten.
 
Methodisch arbeite ich in der Supervision integrativ-gestaltpsychologisch unter Berücksichtigung von Strategien der Kollegialen Beratung, einer systemischen und lösungsorientierten Perspektive. Aufstellungen, Inneres Team, Transaktionsanalyse und organisationsanalytische Verfahren kommen zum Einsatz.

Externe Supervision ist ein häufig gefordertes Qualitätskriterium zur Beurteilung von psychosozialen und pädagogischen Konzepten und ein wesentlicher Beitrag zur Unterstützung und Entlastung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in helfenden Berufen und in ehrenamtlichen Kontexten.
 
Einzel- und Gruppensupervision findet in der Regel in meiner Praxis statt, zur Teamsupervision komme ich zu Ihnen.
 
Die Kosten werden in der Regel vom Arbeit- oder Dienstgeber getragen, können aber auch selbst übernommen werden.
 
Bitte kontaktieren Sie mich, um Details zu Vorgehen, Rahmenbedingungen, Ablauf und Kosten besprechen zu können. Idealerweise schicken Sie mir hierzu eine Email, dann können wir uns zeitnah austauschen.